Wie kann ich meine Chakren reinigen, öffnen und stärken?

Was sind Chakren? Der Energiekörper!

Neben dem, nach der Anatomielehre, dreidimensional aufgebauten Körper mit Anordnungen von Atomen in Molekülen und daraus gebildeten Zellen, Organen und Körperteilen gibt es einen Kommunikationsmechanismus zwischen diesen Bausteinen mit einer sehr hohen Komplexität. Die Kommunikation findet durch chemische Reaktionen und elektromagnetische Energie zwischen den einzelnen Körperteilen statt. So sendet das geistige Zentrum, das Gehirn, einen elektrischen Impuls an einen Muskel und in diesem werden dann chemische Prozesse zur Kontraktion eingeleitet. In manchen Organen überwiegen die chemischen Prozesse, wie dem Verdauungssystem, in anderen die elektrischen Prozesse, wie dem Gehirn oder den Nervenbahnen. Allumfassend kann dieses Kommunikationssystem als Energiekörper aufgefasst werden. Aufgrund quantenmechanischer Gesetze ist die Kommunikation des Energiekörpers nicht auf die Dimensionen und Ausdehnungen des physischen Körpers begrenzt. Dies erklärt das Gefühl, wenn man spürt, dass eine Person mit im Zimmer anwesend ist oder wenn unbewusst Informationen von einem Energiekörper zum anderen übertragen werden.
Den Energiekörper teilt der tantrische Hinduismus bereits seit ca. 500 Jahren v. Christus in 3 – 114 Energiezentren, sogenannte Chakren. Manifestiert und auch im Yoga verankert haben sich sieben Hauptchakren. Diese sitzen für Personen, welche eine räumliche Vorstellung bevorzugen, als Energiekonzentrationen an der Wirbelsäule in senkrechter Achse aufgereihter Form vom Steiß bis zum Hals und setzen sich an Stirn und dem oberen Ende des Kopfes fort. Die indische Lehre beschreibt die Chakren als farbiges Rad, Diskus oder Kreis. Zwischen den Haupt-Chakren gibt es eine Verbindung über einen Energiekanal, den sogenannten Sushuma-Nadi. Einige Lehren fassen die 7 Hauptchakren noch zu 3 Haupt-Bereichen zusammen, andere Lehren unterteilen den Energiekörper in bis zu 114 miteinander verbundene Nebenchakren, was aufgrund der Komplexität des menschlichen Körpers gut vorstellbar ist.

Yoga Position

Die 7 Hauptchakren

Die Ckakras sind von der Wurzel her mit 1 beginnend nummeriert. Jedes Chakra hat Energieleitfunktionen für bestimmte Organe, welche sich meist auf Höhe der Chakra-Position befinden. Neben den typischen Farbzuordungen zur Visualisierung der Energiekreise werden auch spezifische Düfte und Aromen mit angegeben, welche den Power-Fluss im entsprechenden Energiekörperteil steigern und das Chakra anreichern können. Die nachfolgende Auflistung gibt eine Übersicht zu den Wirkbereichen und Kraftkreisen.

1. Wurzel- oder Steißchakra (Muladhara)

Dieses erste Chakra sitzt in Höhe des Steißbeines, zwischen Anus und den Genitalien. Es versorgt mit seiner Energie den Dickdarm und Knochen, Beine und Füße. Rot ist die Farbe des Energiekreisels. Als Aromen und Düfte werden Nelke, Johannisbeere, Minze, Mandel und Weihrauch empfohlen. Unser Duft Romina enthält in seiner Kopfnote Johannisnbeere sowie Minze und sorgt mit seiner Mandelnote und dem Duft nach Gartennelken für eine Stärkung des Wurzelchakra. Zur Harmonisierung des gesamten Energiekörpers und des Zusammenwirkens der 7 Hauptchakren, empfielt es sich, mit der Stabilisierung des Wurzelchakra zu beginnen.

2. Sakral- oder Sexualchakra (Svadhisthana)

Das zweite Chakra befindet sich in Höhe des Kreuzbeines, ungefähr drei Finger breit unter dem Bauchnabel. Es ist Energiezentrum für Kreislauf, Nieren und Nebennieren, Geschlechts- und Unterleibsorgane sowie die Blase. Die Farbe des Chakras wird mit Orange beschrieben. In der Aromatherapie gibt man für das Sakralchakra der Tangerine-Frucht (Mandarine) den Vorzug. Auch andere Orangenfrüchte wie Bitterorange oder gewöhnliche Orange sowie Vanille, Sandelholz und Pfeffer helfen beim Heilen und Aufbau des zweiten Chakra. Unser blumig-fruchtiges Duftangebot Orange enthält Noten von Orangenblüte, Sandelholz und Vanille.
Schon mit Stärkung des Wurzelchakra kann zur Steigerung der Sinnesfreuden mit dem Aufbau des Sakralchakra begonnen werden.

3. Nabel- oder Solarplexuschakra (Manipura)

Das dritte Chakra befindet sich im Oberbauch. Es versorgt die oberen Verdauungsorgane, den Magen und die Bauspeicheldrüse mit Energie und Information. Stoffwechselwirksame Organe wie Leber, Milz und Galle sowie Dünndarm erhalten durch das Nabelchakra Energie. Die Farbe des Energie-Kreisel wird mit Gelb angegeben. Unterstützende und aufbauende Aromen sind Zitrone und Grapefruit sowie die verdauungsfördernden Kräuter Kamille, Fenchel und Anis. Unser süß-fruchtiger Duft Arsi enthält Kopfnoten von Bergamotte (sizilianisch) und Mandarine. Für entspannende und entkrampfende, gleichzeitig auch anregende Wirkung ist Neroli-Öl, hergestellt aus Orangenfrucht und Orangenblüte, in der Herznote unseres Duftes enthalten. Ein zusätzlicher Hauch von Mairose( Hagebutte) unterstützt die Verdauung.   

4. Herzchakra (Anahata)

Als viertes Chakra im Körper liegt das Herzchakra auf Höhe des Herzens in der Mitte des Brustraumes. Es dient als Verbindungs-Chakra zwischen den darunterliegenden drei Chakren mit den darüber befindlichen weiteren drei Chakren. Organisch gesehen versorgt es Herz, Lunge, Arme, Hände und die Thymusdrüse mit Energie. Es ist somit für das Immunsystem und das Wachstum im Körper mit verantwortlich. Seine Farbe ist grün.
Das Hauptaroma des Herzchakra ist Eukalyptus und weitere Aromen sind blumige Düfte wie Rose, Jasmin, Iriswurzel. Davana, ein Duft von Trockenpflaume, wirkt unterstützend zum Aufbau des vierten Chakra. Unser orientalisch floraler Duft Number enthält als Basisnote das Davana-Pflaumen-Aroma und weiterhin als Hauptbestandteile in der Herznote Jasmin und Lilie und im Kopf Litchi sowie Mandarine.  

5. Hals- oder Kehlchakra (Vishuddha)

Das fünfte Kraftzentrum, auch Kehlkopfchakra genannt, liegt auf der Wirbelsäule in Höhe der Stimmbänder und dem Kehlkopf. Energetisch ist es für die Versorgung der Schilddrüse, den Mandeln, der Speiseröhre und Luftröhre zuständig. Auch versorgt werden der Kehlkopf, die Stimmbänder und ferner auch die Schultern. Der feinstoffliche Energiewirbel hat die Farbe hellblau. Wir empfehlen unseren Duft Amnesti zum Aufbau des Halschakra mit frischen Duft-Noten von Pflanzensäften, pink Grapefruit, Schwertlilie und Heliotrop, der Vanilleblume. Eine holzige Basisnote bringt sanft den kampferigen Grundton im Duft mit bei.

6. Stirnchakra (Ajna)

Der Sitz des Stirnchakra, des sechsten Chakra, auch drittes Auge genannt, befindet sich zwischen den Augen auf der Stirn, oberhalb der Nase. Energielieferant ist es für die Augen , das Gehirn, die Ohren, die Nase und die Nasennebenhöhlen. Es versorgt neben den Sinnesorganen auch das zentrale Nervensystem, das Kleinhirn und die Hirnanhangdrüse, die Hypophyse mit Energie. Die Farbe des Energiekreisel des Stirnchakra ist indigoblau. Als Hauptaromen für das Dritte-Auge-Chakra werden Vanille, Jasmin und Weihrauch in der Literatur angegeben. Daneben werden Kampfer und Teebaumöl sowie Zitrusduft empfohlen. Unser Duft Madura verbindet eine holzige Basisnote mit starken Vanilleeinträgen und Patchouli. In der Herznote ist Jasmin und Maiglöckchen eingetragen. Verfeinert wird das Parfüm von einer Kopfnote aus Mango, Kokos und Bergamotte.

7. Kronen- oder Scheitelchakra (Sahasrara)

Das siebente und höchste Chakra, Kronenchakra genannt, befindet sich am oberen Ende des Kopfes, direkt über dem Scheitel. Es ist zuständig für den energetischen Fluss aus dem Universum in den den gesamten Organismus und beinhaltet auch die Zirbeldrüse. Es bildet die Verbindung des körperlichen mit dem göttlichen und sorgt für den spirituellen Zugang des Wesens in höhere Sphären. Die Farbe seines Energierades wird violett dargestellt. Als Aromen werden Weihrauch, Holz und Neroli, ein Duftöl aus der Pomeranze, einer Orangenfrucht, empfohlen. Unser Duft Rancona enthält eine starke Basisnote aus Patchouli mit Honig untermalt und setzt in der Herznote auf Orangenblüte auf. Die Kopfnote wird durch Neroli und Himbeere verfeinert.

Wie kann ich Blockaden meines Chakras feststellen?

Wenn Sie Ihre Chakren reinigen oder öffnen und dann stärken möchten, so empfielt sich eine Bestimmung der Stärken und Schwächen, welche Sie bei sich anhand konkreter Fragen erarbeiten können.

In den folgenden Ausführungen werden die charakterlichen Vorzüge herausgestellt, welche ein starkes Chakra im jeweiligen körperlichen Bereich hervorbringen kann. Dem gegenüber sind die Probleme und Defizite gestellt, wenn das Chakra gestört oder blockiert ist und eine schwache Energie aufweist.  Zu jedem Chakra gibt es eine Affirmation und Duftempfehlung.

Wurzelchakra

Qualitäten und Stärken: Erdung, Urvertrauen, Sicherheit, Verwurzelung, Geduld, Loyalität, Lebenswille, Ausdauer, Beständigkeit, Durchsetzung

Störungen: finanzielle Probleme, chronische Ängste, Materialismus, Magersucht, Blutungen, fehlender Halt, mangelndes Selbstvertrauen

Durch Anwendung unseres Duftes Romina können Sie Ihr Wurzelchakra unterstützend aufbauen und den Grundstein legen für einen durchgängig intakten Energiefluss im Körper.

Sakralchakra

Qualitäten und Stärken: Hingabe, Kreativität, Lebensfreude, Lust, Vitalität und Offenheit, Sinnlichkeit und auch Loslassen, Schöpferkraft, Begeisterung, Natürlichkeit, Teamgeist, Sexualität

Störungen: Scham, Schuldgefühle, Hormonstörungen, Störungen des Wasserhaushaltes

Möchten Sie befähigt werden, die Freuden des Lebens zu genießen, so probieren Sie unseren Duft Orange.

Solarplexuschakra

Qualitäten und Stärken: reguliert die Lebensenergie, Mut, Kraft, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Charisma, Mentale Klarheit und Emotionen sowie den Umgang mit Gefühlen, Verantwortungsbewusstsein

Störungen: bei geringem Selbstvertrauen, Ängstlichkeit, Wut, Verdauungsproblemen

Um alles erreichen zu können, was Sie sich vorgenommen haben, können Sie zur Unterstützung unseren Duft Arsi anwenden.

Herzchakra

Qualitäten und Stärken: für Empathie und Mitgefühl, Liebe, Toleranz, Annahme, Wertefreiheit, Demut, Dankbarkeit, Vertrauen, Hingabe, Heilung, Beziehungsaufbau, Herzensfreude und Feingefühl

Störungen: möglich bei Trauer und Verletzung, Zurückweisung, Auswirkungen Asthma, Herzprobleme, Allergien

Möchten Sie Liebe als Antwort geben können und bedingungslose Liebe empfangen wollen, so stärken Sie Ihr Herzchakra. Unser Duft Number hilft Ihnen dabei.

Halschakra

Qualitäten und Stärken: für klare Kommunikation, eine starke Stimme, Selbstbestimmtheit, eigene Meinung und Wahrheit, Authentizität, Kreativität und Offenheit, Ausdrucksfähigkeit, Individualität, das Hals-Chakra ist das Bindeglied zwischen Herz und Kopf, Ausdruck von Gedanken und auch Gefühlen

Störungen: je nach Ausbildung kann Schüchternheit oder Geschwätzigkeit auftreten, auch Angst vor Zurückweisung, Zerstreutheit, Verspannungen (Schulter), Zahnprobleme

Wollen Sie positive Gedanken erarbeiten und diese klar und ehrlich ausdrücken, so stärken Sie Ihr Hals-Chakra mit unserem Duft Amnesti.

Stirnchakra

Qualitäten und Stärken: Abgleich mit der Seele, dem Sein, starke Intuition und Weisheit, Zugang zum universellen Bewusstsein, dem höheren Verstand, Phantasie, Präsens im Hier und Jetzt, Bewusstsein, Konzentrationsfähigkeit, Denkvermögen, Hellsichtigkeit, Telepathie

Störungen: Verloren Sein, Orientierungslosigkeit, mentale Schwäche, Schlaflosigkeit, Migräne, Konzetrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit

Um immer den wahren Sinn von Lebenssituationen zu erkennen, nutzen Sie unseren Duft Madura zum Aufbau Ihres Stirnchakra.

Kronenchakra

Qualitäten und Stärken: Spiritualität, Glauben, Weisheit, Verbindung des Körperlichen mit dem Göttlichen, Erleuchtung, also die Erkenntnis des Seins, Verankerung im Sein, Kontrolle über die Gedanken, Annahme, Hingabe, Erhöhung des Bewusstseins, Erkennen der inneren Vollkommenheit

Störungen: Opfermentalität, Angst vor Alleinsein, zu viele Gedanken, Depression, Verpassen des Momentes, Vergesslichkeit, ständige Bewertung und Verurteilung des Geschehens, Lernstörungen, von der Quelle der kosmischen Energie abgetrennt zu sein. Möchten Sie vollständig und eins sein mit der universellen Energie, hilft Ihnen unser Duft Rancona, für den Aufbau und das Öffnen des Kronenchakra.

Die Anwendung der Chakren-Düfte

Eine anfängliche Abneigung gegen den empfohlenen Duft ist aufgrund der schwächeren Ausbildung des Energiepunktes durchaus möglich, weshalb sich ein Auftragen des Duftöles an einer nasenentfernteren Stelle, am besten bei den unteren Chakren auf Höhe des Chakrasitzes oder im unteren Armbereich empfielt. Der Aufbau der Energie eines Chakras kann neben der Duftanwendung auch mit Meditationen oder Yoga-Übungen begleitet werden.

Unsere Kollektion: süß-fruchtig-blumig, 30ml-Ckakra-Parfüm im weißen Duft-Flakon

Symbol Kronen-Chakra

Kronen-Chakra, Parfümname: Rancona

blumig-frischer Duft mit Jasmin-Note für universelles Bewusstsein, höchste Erkenntnis, Veränderung und Neubeginn
Ein aufbauendes Parfüm für das Kronen-Chakra zum Ausbau von Spiritualität und Verbindung zu den höchsten Ebenen.

Teiler
Symbol Drittes Auge-Chakra

Drittes Auge-Chakra, Parfümname: Madura

süßer, animalischer Duft mit dominanter vanilliger Note  für Erkenntnis, Wahrnehmung und Willenskraft
Ein unterstützend wirkendes Parfüm zum Aufbau des Stirn-Chakras und zur Stärkung von Vorstellungskraft, Konzentration und Klarheit.

Teiler
Symbol Hals-Chakra

Hals-Chakra, Parfümname: Amnesti

frisch-leicht-blumiger Duft mit Lavendelnote für klare Kommunikation, schöpferische Kraft sowie Präsenz und Ausdruck
Dieses Parfüm hilft Ihnen beim Ausbau des Hals-Chakras, um die Verbindung zwischen Herz und Kopf herzustellen sowie die Stimme, eigene Meinung und Selbstbestimmtheit zu stärken.

Teiler
Symbol Herz-Chakra

Herz-Chakra, Parfümname: Number One

orientalisch-floraler Duft mit leichter Eukalyptus-Note für Liebe, Mitgefühl, Herzenswärme und Lebensfreude
Das Parfüm für die Stärkung des Herz-Chakras zur Ausbildung von mehr Empathie, Dankbarkeit und Vertrauen.

Teiler
Symbol Solar Plexus Chakra

Solar-Plexus-Chakra, Parfümname: Arsi

süß-fruchtiger Parfüm-Duft mit einer Note von Lemon, für Wille, Macht und Entfaltung der Persönlichkeit
Ein unterstützender Duft zum Ausbau des Solar-Plexus-Chakras für mehr Willenskraft, Selbstliebe, Lebensenergie und Selbstvertrauen.

Teiler
Symbol Sakral-Chakra

Sakral-Chakra, Duftname: Orange

blumig-fruchtiges Parfüm mit Mandarinennote und Orangenblütenduft, für mehr Erfolg, Freude und Ehrgeiz
Zum Ausbau des Sakral-Chakras um mehr Kreativität, Vitalität, Erotik und Offenheit zu erlangen.

Teiler
Symbol Wurzel-Chakra

Wurzel-Chakra, Parfümname: Romina

blumig-süßer Duft mit Amber-Note und Myrrhe, für Sicherheit, Selbstbehauptung und Erdung
Eine erfolgreiche Stärkung des Wurzel-Chakras geht einher mit Ausbau von Urvertrauen, Durchsetzungsvermögen, Stabilität und Lebenswille.

Wenn Du mehr erfahren möchtest…

Du hast Fragen zu unserer Duftkollektion, zu Inhaltsstoffen oder möchtest ein spezielles Paketangebot erfragen?

Schreibe uns über unsere Kontaktseite an. Wir freuen uns über Deine Nachricht und helfen gerne weiter.

Du möchtest gern über unsere aktuellen Duft-Angebote und Cosmetic – Neuheiten informiert werden?

Über unseren kostenfreien Newsletter halten wir Dich gern auf dem Laufenden.